Herzlich Willkommen...

...in meinem Blog! Hier könnt Ihr eine Auswahl meiner selbstgenähten Artikel sehen. Viele waren Kundenbestellungen, manche sind für meinen Shop auf DaWanda und teilweise findet man mich auch auf Märkten und Basaren. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Schauen und Lesen und gerne könnt Ihr mir auch einen Kommentar hinterlassen. Wenn Ihr Fragen habt oder etwas bestellen möchtet könnt Ihr mir auch gerne eine E-Mail schicken an: d.guentgen@web.de

Kunterbunte Grüße sendet Euch

Daniela Güntgen von der
FARBENWIESE

Dienstag, 4. Juni 2013

Die Geschichte einer Patchworkdecke!

Im Januar 2012 hatte eine liebe Freundin von mir Geburtstag und ich habe ihr zum Geburtstag eine Decke genäht. Sie hat sich riesig gefreut und hat gleichzeitig mit mir geschimpft weil ich es bis dahin noch nicht geschafft hatte mal für uns eine Decke zu nähen.

Als ich dann im Oktober letzten Jahres Geburtstag hatte, hat mir eben diese Freundin Stoff zum Geburtstag geschenkt mit der Auflage mir daraus eine Decke zu nähen.

Leichter gesagt als getan! Erst einmal mußten alle unsere Kinder Geburtstag feiern, dann kam Weihnachten, Sylvester, Karneval (unsere Jüngste war im Dreigestirn) und dann noch Kommunion. An Decke nähen war nicht zu denken. Außerdem wollte ich ja auch schon ewig lange Kissen für uns nähen. 

Also dachte ich mir ich fange mal mit Kissen an. Das geht schneller und bei der Decke war ich mir auch noch gar nicht sicher wie sie aussehen sollte. 




Naja, als dann die Kissen auf dem Sofa lagen da wollte ich dann schon auch die Decke nähen. Also überlegt, Stoffe rausgesucht (die geschenkten reichten nämlich nicht) und hin- und her geschoben und schließlich auf einen Tipp der Farbenmix Taschenspieler CD zurückgegriffen: ich habe überlegt wie groß die Decke sein soll, habe das dann ich acht Felder unterteilt und mir in der Größe eine Vorlage aus kariertem Papier gemacht. Das habe ich dann in viele kleine und nicht so kleine Felder eingeteilt. 

Das sah dann so aus:



23 Felder sind entstanden. Dann habe ich die Stoffe zugeschnitten und damit nichts durcheinander gerät immer schön das passende Feld mit dem passenden Stoff zusammengesteckt.



Und dann immer schön nach der Vorlage die Stoffstücke aneinandergelegt...



...und zusammengenäht. So entstanden acht rechteckige Felder die ich dann...



...zur Decke zusammengesetzt habe. Die Rückseite ist Eisbärenfell. Super kuschelig und da ich abends immer so friere ist das schön warm. Insgesamt besteht die Decke aus 184 Stoffstücken.





Ich hätte nicht gedacht das ich die Decke tatsächlich so schnell (innerhalb von 3Wochen) fertig bekomme. Meistens scheitere ich bei solchen "Großprojekten" und mir geht irgendwann die Puste aus. Diesmal habe ich durchgehalten und das auch noch so schnell. Lag wahrscheinlich an der Wetterlage. Bei den Temperaturen habe ich mich doppelt auf meine Decke gefreut.

So, jetzt gehe ich aufs Sofa und kuschel mich wieder schön in meine neue Decke.

Schöne Grüße und einen schönen Abend

Daniela

1 Kommentar:

die hüglige hat gesagt…

was für eine schöne arbeit.
das sieht super aus. sowas möchte ich auch haben;-))
lg
Ina